Meist hat die Medizin ihren Auftrag erfüllt, wenn störende Symptome beseitigt sind: Ein entzündeter Blinddarm macht keinen Sinn, sondern muss entfernt werden.
Bei psychosomatischen Störungen sind die auftretenden körperlichen Symptome dagegen häufig nicht 'das Problem', sondern haben einen hinweisenden Charakter - Hinweis auf anstehende oder ausgebliebene Entwicklungen, not-wendige Veränderungen, kommende Möglichkeiten.

 

Ulrich Schaffer hat diesen Zusammenhang treffend ausgedrückt:

Leicht überhörbar

 

'Geh du vor', sagte die Seele zum Körper,
'auf mich hört er ja nicht,
vielleicht hört er auf dich'.

'Ich werde krank werden,
dann wird er Zeit für dich haben',
sagte der Körper zur Seele.

Es ist eigentümlich genug, dass man sagt, man sei gut beieinander, und damit gerade meint, dass man bei etwas ganz anderem, bei allem, was man will, sein kann
Gadamer